Findiger Brite verkauft Schweizer Bergluft um 260 € - ichreise

Damit auch all jene etwas von der guten Schweizer Bergluft haben, wird diese nun in Gläsern abgefüllt verkauft

Wem die Luft in seinem Wohnort zu verpestet ist, oder jemanden kennt der ständig unter Luftverschmutzung leidet für den hat der Brite John Green die ultimative Lösung.

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, kommt der Berg eben zum Propheten. Frei nach diesem Motto verkauft der Gründer der Firma “DPCNS” laut einem Bericht der “Schweiz am Sonntag” nun Bergluft. Abgefüllt in unterschiedlichen Flaschengrößen, bekommt der Käufer echte Schweizer Bergluft mit Echtheitszertifikat. Woher die Luft stammt, möchte der findige Unternehmer aber nicht verraten. So viel nur: Es sei ein Gletscher in der Nähe eines berühmten Schweizer Berges. Damit ihm die Leute die Luft dort aber nicht “klauen”, wird der Herkunftsort nur den Käufern der Luft per Koordinaten verraten. 

 

 

Die Flasche Luft kommt in drei Größen und hat es preislich in sich. Ein halber Liter der “besten Luft der Welt” kostet 97 Euro. Ein ganzer Liter beraubt das Konto um 158 Euro und für 260 Euro gibt es dann die Luxusversion im 3 Liter Glas.
Wie erfolgreich sein Luftverkauf ist, mag der Gründer John Green aber nicht verraten.

 

 InlineBild (a0b5153b)

 

Bestellen kannst du dein eigenes Glas frischer Luft übrigens hier.

Fun Fact:

 

Aktuell kannst du übrigens für 57 € von Wien mit easyjet nach Genf fliegen.

Oder ab 108€ mit Swiss oder Austrian Airlines nach Zürich.