Italien: 10 aufregende Orte im Land von Pizza und Pasta, die du sehen musst

Pasta, Pizza und La dolce vita! Für diese drei Dinge ist Italien bekannt und beliebt. Aber dabei gibt es dort noch so viel mehr zu entdecken.

Malerische Dörfer, atemberaubende Küsten, paradiesische Strände und fantastisches Essen. Wo, wenn nicht in Italien, findest du all das auf einem Fleck?! Wenn auch du Lust auf eine Entdeckungstour durch dieses schöne Land hast, aber nicht genau weißt, wo du anfangen sollst, dann haben wir hier 10 tolle Tipps für dich. Denn an diesen aufregenden Orten in Italien gibt es viel zu sehen und zu erleben.

 

1. San Gimignano

Die kleine Hügelstadt in der Toskana südwestlich von Florenz ist ein wahres Highlight. Denn San Gimignano ist nicht nur ein UNESCO Weltkulturerbe, sondern hat auch einen historischen Ursprung, der tausende Jahre zurück liegt. Berühmt ist die winzige Stadt aus dem 14. Jahrhundert für ihren romanischen Baustil, die gotische Architektur und ihre vielen atemberaubenden Türme. Es sind übrigens 14 mittelalterliche Türme an der Zahl. Hier erwartet dich eine aufregende Zeitreise, die du so schnell nicht mehr vergessen wirst.

2. Orvieto

Die Stadt Orvieto steht auf einem Felsplateau aus vulkanischem Gestein. Sie zählt zu den schönsten Städten in der italienischen Region Umbrien. Der Anstieg mag vielleicht etwas mühsam sein, lohnt sich jedoch auf jeden Fall. Denn der Ausblick von ganz oben ist atemberaubend. Die Hauptattraktionen von Orvieto sind der mehr als 800 Jahre alte Dom und der schöne Uhrturm „Torre del Moro“. Aber auch das unterirdische Museum „Pozzo della Cave“ und die wunderschöne Keramikkunst dieses Ortes sind absolut sehenswert.

Auch interessant: 11 italienische Inseln, die du bestimmt noch nicht kennst

3. Pompeji

Die Stadt, die vor fast 2.000 Jahren von dem Vesuv zerstört wurde, ist womöglich einer der geschichtsträchtigsten Orte des Landes. Auch Pompeji zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und ist ein wirklich aufregender Ort, wo es viel zu entdecken gibt. Um der Hitze zu entgehen, solltest du schon früh am Morgen dort sein. So kannst du entspannt die Via dell’Abbondanza entlang spazieren und die Ruinen der einst so faszinierenden Stadt in ihrer vollen Pracht bewundern.

4. Mailand

In die elegante Shopping-Metropole musst du unbedingt einmal kommen. Mailand ist zwar nicht ganz günstig, aber umso sehenswerter. Neben fantastischer Mode, aufregender Kunst und wunderschönen Sehenswürdigkeiten gibt es hier natürlich auch ausgezeichnetes Essen. Mach eine Stadttour und schau dir die Basilica di Santa Maria deelle Grazie, den Mailänder Dom und Leonardo da Vincis berühmtes Werk „Das Abendmahl“ an. Erlebe die aufregende Stadt in all ihrer Pracht.

Auch interessant: Das sind die leckersten Italiener in Wien

5. Pisa

Das Tolle an der Stadt Pisa ist nicht nur der schiefe Turm. Dieser ist zwar auf jeden Fall sehenswert, aber du solltest dir auch die restliche Stadt anschauen. Der Vorteil in Pisa ist, dass die Stadt sehr gut zu Fuß zu erkunden ist. Geh zum Piazza dei Cavaliere, schau dir Santo Stefano dei Cavalieri an und hol dir unbedingt bei Gusto Giusto ein hausgemachtes Panini. Lass den Charme der Stadt auf dich wirken und genieße „La dolce vita“.

6. Verona

Die Liebe und die Romantik ist nicht nur in Venedig zuhause. Denn in der Stadt Verona kannst du auf den Spuren Romeo & Julias wandeln. Sie ist nämlich der Schauplatz dieser herzzerreißenden Liebesgeschichte. Am besten schlenderst du durch die mittelalterliche Altstadt, besuchst den berühmtesten Innenhof des Landes, wo „das Haus der Julia“ steht und wirfst einen Blick auf ihren Balkon. Schau dir auch das römische Amphitheater auf dem Piazza Bra an und bewundere später am Tag vom Piazzale Castel San Pietro aus den Sonnenuntergang über der Stadt. Romantik pur.

Auch interessant: Die 9 besten Strände in Italien

7. Neapel

Auch Neapels Stadtzentrum gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist wegen seiner beeindruckenden Kirchen, Burgen und archäologischen Orten ein wahrer Augenschmaus. Das wirkliche Highlight der Stadt ist jedoch das Essen. Denn das zählt landesweit zum Besten. Ein Ausflug zum Mercato di Porta Nolana, einem tollen Markt, ist daher ein absolutes Muss. Koste die Pasta, die Pizza und probiere unbedingt eine Sfogliatelle – das sind kleine Blätterteigtaschen, die mit Ricotta gefüllt sind. Hmm…

8. Palermo

Die schöne sizilianische Hauptstadt ist ideal für einen ausgiebigen Städtetrip. Denn in Palermo gibt es wirklich viele Highlights, die du unbedingt sehen solltest. Viele der Sehenswürdigkeiten liegen nah bei einander, weshalb du alles super zu Fuß erreichen kannst. Zu den Hotspots gehören die Kathedrale Maria Santissima Assunta, das Teatro Massimo, der Palazzo Reale und die Quattro Canti. Zusätzlich sind eine Shoppingtour durch die Via Roma und ein Ausflug zum Mondello Strand sehr empfehlenswert.

Auch interessant: 6 faszinierende Orte in Italien, die kaum jemand kennt

9. Bologna

Bologna ist vor allem bekannt für das gute Essen, die Musik und die angesehene Universität. Wenn die Menschenmassen nach Rom und Venedig pilgern, dann ist es Zeit, Bologna einen Besuch abzustatten. Die Stadt ist auch bekannt als „la Grassa“ (die Fette), da sie im Zentrum der Feinschmeckerregion „Emilia-Romagna“ liegt. Das große Angebot an kulinarischem Essen allein ist schon einen Besuch wert. Genieß einfach das gute Essen, entdecke das Studentenviertel „Le Stanze“ und lass dich durch die coolen Clubs treiben.

10. Lecce

Das „Florenz des Südens“, wie Lecce auch genannt wird, liegt in Apulien und zählt wohl zu den idyllischsten Orten Italiens. Hier ist es so schön, dass sogar die Italiener selbst hier Urlaub machen. Durch die einmalige Lage auf dem „Absatz des italienischen Stiefels“ ist die Stadt umgeben von wirklich traumhaften Stränden. Der ideale Ort, um dem Trubel der Städte zu entgehen und einmal so richtig zu entspannen. Zudem ist die Region auch bekannt für ihren Burrata, ein Mozzarella ähnlicher Käse, der mit frischem Brot und Oliven serviert wird.