Wirklich schön und total leistbar: Roadtrip durch Portugal - ichreise

Roadtrip mit der BFF oder dem Schatz durch ein geiles Land voll atemberaubender Natur, wunderschöner Städte und köstlichem Wein – und außerdem spottbillig! Portugal – We’re in!

Portugals Straßen sind recht sicher, du kannst also ohne Bedenken dort Auto fahren. Den Mietwagen organisierst du am besten schon von zu Hause aus, damit du in aller Ruhe Angebote vergleichen kannst. Im Juli bekommst du ein Mietauto für 7 Tage schon ab günstigen 200 Euro, z.B. bei Europcar. Achtung: Gibst du das Auto an einer anderen als der Anmietstation zurück, wird eine Einweg-Miete fällig (bei Europcar rund 125 Euro). Auch sind bei günstigen Aktionen oft wichtige Extras exkludiert, für die du dann draufzahlen musst.

Lagos

Hier startet deinen Roadtrip. Tipp: Einen Tag früher anreisen, um den Charme von Lagos ohne Zeitdruck erfahren zu können! Nimm dir unbedingt Zeit, um die Altstadt zu erforschen und an einem der kleinen Plazas einen Kaffee und einen Snack zu bestellen. Verlass Lagos zu Mittag und leg einen Stopp bei den wunderschönen Klippen an der Landzunge Ponta da Piedade ein.

 

Wenn dir die eigene Organisation eines Roadtrips zu mühsam ist, du aber trotzdem alle schönen Orte des Landes entdecken willst, ist eine geplante Rundreise vielleicht der perfekte Deal für dich.

 

 

Evora – 2 Nächte

Fahrzeit von Lagos rund 2 h 45 min 
Die Hauptstadt der Region Alentejo ist deine Basis für die nächsten beiden Tage. Hier sorgt eine große Studentenszene für ein quirlige Nachtleben und wunderschöne römische Tempel und mittelalterliche Gebäude für den richtigen Mix aus Kultur und Spaß. In der näheren Umgebung laden Weingüter und charmante Dörfer zu Ausflügen und zum Kosten lokaler Spezialitäten ein. Zimmer gibt es ab rund 100€ für zwei Nächte.

Auch interessant: Diese versteckten Orte in Europa kennst du bestimmt nicht

Parque Natural da Arrabida

Am dritten Tag steht Bewegung am Programm. Verlass Evora am frühen Morgen und fahr ca 1 h und 15 min bis zum Parque Natural da Arrabida, der direkt an der Küste mit wunderschöner Natur aufwartet. Du kannst mehrstüngige Wanderungen unternehmen oder dich an einem der weißgoldenen Sandstrände bräunen.

Auch interessant: Das sind die günstigsten Strand-Destinationen Europas

Lissabon – 2 Nächte

Nach einem Tag voller Natur geht es in rund 40 Fahrminuten nach Lissabon. In der entspannten Hauptstadt Portugals solltest du zwei Nächte einplanen. Erforsch die steilen Gassen, gönn dir ein (oder mehrere) Pastel de Nata, schlender durch das Viertel Belem und schlag dir an dem Essensmarkt Mercado da Ribeira den Bauch voll. Zimmer in guten Gästehäusern gibt es ab rund 100€ für zwei Nächte.

Auch interessant: Lissabon – Die Stadt der Genießer

Sintra – 2 Nächte

Der nächste Stop, Sintra, ist nur 30 Minuten von Lissabon entfernt. Hier solltest du unbedingt den spektakulären Palast und die wunderschöne Altstadt besichtigen. Den nächsten Tag kannst du ganz entspannt angehen, dich am wunderschönen Strand des Örtchens Cascais sonnen und die Meeresfrüchte-Spezialitäten der Region probieren. Zimmer kosten hier rund 100€ für zwei Nächte.

Nazare/Porto – 1 Nacht

Für die letzte Übernachtung bietet sich die Surfer-Stadt Nazare an (Fahrzeit von Sintra 1 h 20 min)…


…oder du fährst gleich weiter bis nach Porto (Fahrzeit von Sintra ca 3 h), wo du tagsüber die bunten Häuser der Altstadt bewundern und dich abends durch die Spezialität der Region kosten kannst: den Portwein. Zimmer gibt’s um rund 70€ pro Nacht.


Und hier ist die Route noch mal im Überblick:

Noch nicht überzeugt? Warum du diesen Sommer endlich nach Portugal fahren solltest