Neues Hotel an der Ostküste von Mallorca - ichreise

Im Frühjahr 2016 eröffnet Park-Hyatt-Resort auf der beliebten Ferieninsel.

Mallorca ist und bleibt eines der wichtigsten Ziele für österreichische Urlauber – von deutschen Reisenden ganz zu schweigen. Abseits der touristischen Massenbewegungen auf der spanischen Ferieninsel gibt es aber erstaunlicherweise noch immer Gebiete, die romantisch und still sind. So hat sich die Ostküste einen gewissen Charme erhalten und ist von größenwahnsinnigen Hotelprojekten einigermaßen verschont geblieben.

 

Genau das macht sich die Luxushotelkette Park Hyatt zunutze, die im Frühjahr nächsten Jahres ein neues Haus auf Mallorca eröffnen wird: Das Fünf-Sterne-Resort am Cap Vermell wird 126 Zimmer und 16 Suiten haben, die jeweils zwischen 50 und 150 Quadratmeter groß sein werden. Die Gäste können die Freizeitangebote eines nahe gelegenen Beach- und Country-Klubs in Anspruch nehmen. Vier Restaurants direkt in der Anlage sollen kulinarische Anforderungen der Gäste erfüllen, dort wird es unter anderem die unverzichtbare Tapas-Bar und asiatische Spezialitäten geben.

 

 Das Park Hyatt Mallorca soll ganzjährig geöffnet sein und auch ein Wellnesscenter sowie Veranstaltungsräume umfassen. Das Resort ist das erste dieser Kette in Europa, Park-Hyatt-Hotels gibt es ja unter anderem bereits unter anderem in Wien.

 

Text: Content Agentur Prazak