Was du über die Ballsaison in Wien wissen musst - ichreise

Die wichtigsten Infos über die traditionsreichen Wiener Bälle – vom Dresscode bis zum Walzer.

Der Opernball ist nur einer von hunderten Bällen, die in Wien stattfinden. Jetzt geht es mit der Ballsaison in der Hauptstadt so richtig los. Zu den bekanntesten Bällen zählen diese:

 

Die richtige Kleidung

 

Außergewöhnlich ist der HipHop-Ball am 28. Jänner, dort dürfen zum Frack auch Sneakers getragen werden. Sonst gelten bei den Wiener Bällen, zumindest bei den traditionellen, strenge Dresscodes: Damen benötigen ein langes Abendkleid oder Festtracht, die Herren einen Smoking oder einen Frack. Übrigens ist es verpönt, zum Frack eine Armbanduhr zu tragen, es muss eine Taschenuhr mit Kette sein.

 

Tanzen will gelernt sein

 

Wer nicht nur zuschauen will, sondern selbst auf dem Tanzparkett aktiv werden will, sollte zuvor seine Kenntnisse in Tanzschulen auffrischen. Es gibt auch Blitztanzkurse für Walzer, zum Beispiel bei der Traditions-Tanzschule Elmayer bei einem Walzer-Jour-Fix (ganzjährig jeden Samstag 16-17 Uhr in englischer Sprache) oder bei der Tanzschule Rueff bei ihren Walzerblitzkursen. Es ist keine Anmeldung nötig, einfach hingehen und Walzer tanzen lernen.

 

Der Beginn

 

Die Traditionsbälle beginnen stets mit dem Einzug des Jungdamen- und Jungherrenkomitees. Jene Mädchen, die zum ersten Mal einen Ball eröffnen, werden Debütantinnen genannt. Sie tragen Krönchen im Haar, lange weiße Handschuhe und einen kleinen Blumenstrauß. Meist wird die Fächer-Polonaise von Carl Michael Ziehrer gespielt. Am Ende dieses feierlichen Rituals dürfen alle auf die Tanzfläche und selbst einen Walzer aufs Parkett legen, es muss aber unbedingt ein Links-Walzer sein.

 

Nicht nur Walzer

 

Aber auf den Bällen ertönt nicht nur Walzermusik: Zwar beginnt der Tanzabend mit einem Walzer, doch stets sind alle wichtigen Gesellschaftstänze vertreten. Auf vielen Bällen gibt es auch eine Disco. Um Mitternacht sind oft spezielle Einlage vorgesehen, zum Beispiel eine Publikumsquadrille.

 

Das Ende der Bälle

 

Die meisten Bälle enden damit, dass das Licht gedimmt wird, das Orchester spielt einen langsamen Walzer – nun ist es Zeit, den Heimweg anzutreten. Und sich auf den nächsten Ball zu freuen.

 Faktbox (1bc43d6c)

Text: Content Agentur Prazak