New York ganz authentisch: 5 Alternativen zu klassischen Sehenswürdigkeiten - ichreise

Den halben Tag in der Schlange vor dem Empire State Building verlieren? Nein danke! Diese coolen Ortesind so viel besser (und günstiger) als die touri-überlaufenen Originale!

Rockefeller Plaza statt Empire State Building

Das Empire State Building ist zwar eines der Wahrzeichen von New York, aber es ist auch bekannt für seine scharfen Sicherheitskontrollen und langen Schlangen. Die sind im Rockefeller Plaza um einiges kürzer – das stärkste Argument für die Aussichtsplattform am Rockefeller Plaza ist aber der Fakt, dass du das ikonische Empire State Building und den Central Park hier direkt vor Augen hast!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Local Adventurer 🚲 Esther (@estherjulee) am

Auch interessant: Schöne Orte in Barcelona, die nicht Sagrada Familia und Strand sind

Fort Tryon Park statt Central Park

Im Central Park wollen die New Yorker dem Betondschungel entkommen – stattdessen treffen sie aber in erster Linie auf Touristen. Wenn dir der Sinn nach wahrer Erholung und Park-Feeling steht, ist der Fort Tryon Park in Washington Heights eine viel bessere Alternative.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Maxim Abramov (@maximka_1981) am

Flushing, Queens statt Downtown Manhatten

Du bist ein bisschen überwältigt oder einfach nur genervt von den Menschenmassen, die sich durch Manhattens Straßen schieben? Ein viel authentischeres New-York-Flair und vor allem auch eine deutlich größere (und leistbarere) Restaurantauswahl gibt es in Queens, im Viertel Flushing.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Garfield Harry (@mr_xy_chrom) am

Auch interessant: Ein Wochenende in Salzburg: Warum du unbedingt mal Tourist im eigenen Land spielen solltest

Brooklyn Bridge Park statt Brooklyn Bridge

Die ikonische Brücke, die Brooklyn mit Manhatten verbindet, wird tagtäglich – ganz besonders bei Schönwetter – von tausenden Touristen und Radfahrern überquert, die den wunderschönen Blick auf Manhatten genießen. Genau diesen Blick hast du aber auch vom Brooklyn Bridge Park aus, der außerdem ein Karusell und ausgezeichnete Eis-Stände bietet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brooklyn Bridge Park (@brooklynbridgepark) am

Gotham West Market statt Chelsea Market

Der Chelsea Market könnte der bekannteste Food Court von Manhatten sein – aber dank dem Gedränge, das üblicherweise herrscht, macht weder Taco-Verkostung noch Halva-Eis-probieren besonders viel Spaß. Der Gotham West Market hingegen ist sehr viel weniger überlaufen und hat ebenso viele Leckereien zu bieten. Bei Schönwetter ist auch der Outdoor-Markt Smorgasburg eine coole Alternative.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Foodiemuse (@foodiemuse) am

Auch interessant: Diese Lokale darfst du dir beim Hamburg-Trip nicht entgehen lassen