AUA fliegt nach Isfahan im Iran - ichreise

Fluglinie wird ab April die iranische Handelsstadt ansteuern.

Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines wird ab dem kommenden Jahr viermal wöchentlich in die iranische Stadt Isfahan fliegen. Damit gibt es neben Teheran ein zweites Ziel im Iran. Der Hintergrund der neuen Flugverbindungen: Nach den erfolgreichen Atom-Verhandlungen und dem schrittweisen Abbau des Embargos dürften die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der EU und dem Iran wieder an Fahrt gewinnen. Insgesamt wird die AUA ab dem Frühjahr dann 18mal wöchentlich in das Land fliegen.

Isfahan ist eine wichtige Handelsstadt im Iran mit rund 1,8 Millionen Einwohner, 400 Kilometer südlich von Teheran gelegen. Nicht nur wirtschaftlich ist Isfahan wegen der großen Öl- und Textilindustrie bedeutsam, für Reisende sind der riesige Bazar und die Vielzahl an Palästen und Moscheen interessant.

Text: Content Agentur Prazak