Hoch hinaus: Kletterparks im Osten Österreichs - ichreise

Diese Kletterparks im Osten des Landes sorgen für den ganz speziellen Adrenalinkick.

Du wolltest schon immer mal hoch hinaus, von Seil zu Seil springen wie Tarzan oder sogar fliegen? All das ist in Kletterparks möglich. Hoch oben in den Bäumen schwingt man sich an Seilen, überwältigt Hindernisse oder fliegt mit dem „Flying Fox“ über Baumwipfel. 

 

Auch in Österreich gibt es einige Kletterparks, wir haben dir fünf eindrucksvolle im Osten des Landes herausgesucht:

 

Kletterpark Tattendorf

 

Nicht allzu weit von Wien entfernt, rund eine halbe Stunde Autofahrt, befindet sich der Kletterpark Tattendorf. Ausgerüstet ist er mit 55 Kletterstationen, fünf Parcours und dem ersten Tandem-Flying-Fox auf einer Höhe von acht Metern. Die Kletterstationen gibt es sogar in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Außerdem ist der Park mit einem sehr guten Sicherheitssystem ausgestattet, sodass man sich auch mit gutem Gewissen durch die Bäume schwingen lassen kann.

         

Hochseilklettergarten am Ebersdorfer See

 

Bei diesem Hochseilklettergarten in der Nähe von St. Pölten kann man zwei Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bewältigen oder mit drei verschiedenen Flying Fox durch die Bäume segeln. Das Besondere an dem Kletterpark ist, dass er sich in unmittelbarer Nähe eines Badesees befindet, dem Ebersdorfer See, an dem man sich nach einem anstrengenden Klettertag nicht nur abkühlen kann, sondern sogar darüber hinwegfliegen kann – und zwar in 70 Metern Höhe. Nichts für Angsthasen!

 

Ochys – Waldfreizeitpark

 

Mit einem Go-Kart von Baum zu Baum durch die Lüfte rasen, während des Kletterns etwas über die Geschichte des Weinviertels lernen und durch ein Fass klettern. All das kann man im Ochys Waldfreizeitpark in Oberkreuzstetten im Weinviertel, machen. Außerdem gibt es viele Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsstufen – zum Beispiel solche für Jugendliche, bei denen man mit einem Rad von Baum zu Baum fahren muss. Wer sich nach dem anstrengenden Klettertag sich ausruhen möchte, kann in einer der Waldhütten mit Glasdach übernachten.        

 

Erlebnispark Rosenburg

 

Der Erlebnispark Rosenburg bietet ein Klettererlebnis für Groß und Klein: Man kann durch hängende Tunnels kriechen, mit dem Flying Fox fliegen oder verschiedene Brücken- und Seilkonstruktionen überwältigen. Dass Ganze befindet sich auf einer ein Hektar großen Waldfläche im Waldviertel. Der Erlebnispark ist auf fünf Schwierigkeitsstufeen aufgebaut, sodass man seine Ängste langsam überwinden kann und sich am Ende vielleicht sogar traut, auf einer Höhe von elf Metern zu klettern.      

 

Erlebnispark Gänserndorf

 

Nicht weit von Wien entfernt befindet sich der Erlebnispark Gänserndorf. Dort kann man sich über 90 Plattformen schwingen, die in neun verschiedenen Parcours angebracht sind, oder man kann einen der neun Flying Fox ausprobieren. Reicht einem das Klettern nicht als Adrenalinkick, so kann man auch Offroad-Segway fahren, eine Bogensafari machen, Lasertag oder Paintball spielen oder man versucht sich an der Slackline. Für die Kleinen gibt es einen Streichelzoo und Ponys.