ÖBB übernimmt Nachtzüge der Deutschen Bahn - ichreise

Die Österreicher sollen zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember den Großteil der Verbindungen ersetzen, die die Deutsche Bahn aufgibt.

Die Deutsche Bahn hat es mehrmals angedeutet, jetzt scheint es sicher: Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) werden den Nachtzugverkehr der DB übernehmen. Laut Medienberichten wollen die Österreicher zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember den Großteil der Verbindungen ersetzen, die die Bahn aufgibt. Dies gehe aus internen Unterlagen hervor, in denen die Trassenanmeldungen für den Nachtzugverkehr im kommenden Jahr dokumentiert seien.

Die ÖBB wird demnach täglich drei Euronight-Züge mit Schlaf-, Liege- und Sitzwagen zusätzlich durch Deutschland fahren lassen. Die Rede ist von den Strecken Düsseldorf–Innsbruck, Hamburg–Basel und Hamburg–Innsbruck.

Schon Ende 2015 hatte die DB angekündigt, ihre defizitäre Nachtzugsparte bis Ende 2016 aufzugeben. Das neue Konzept soll im September offiziell vorgestellt werden.

  

Infos: Nachtreisen mit der ÖBB 

 Faktbox (29ea1965)