Reiselust der Deutschen ist ungebrochen - ichreise

Vieles deutet darauf hin, dass wir auch in diesem Jahr wieder Reiseweltmeister werden und das gleich in zweierlei Hinsicht: Wir unternehmen je 10.000 Einwohnern die meisten Reisen, darunter auch Fernreisen, und geben mit die höchsten Summen für Reisen aus.   - WERBUNG -  

Das ist einerseits darauf zurückzuführen, dass es vielen Menschen in unserem Land gut geht, die Arbeitslosigkeit zurück gegangen ist, mehr Menschen in Beschäftigung sind und sich für viele die Einkommen verbessert haben. Andererseits ist das Fernweh, die Lust andere Länder, Völker und Kulturen kennen zu lernen tief in den Sehnsüchten von Menschen verwurzelt.

 

Individualreisen liegen im Trend
Wenn auch die Gruppenreisen bei den Umsätzen der Reiseanbieter überwiegen, so zeigt sich doch dass zunehmend mehr Reisewillige auf Unabhängigkeit im Urlaubs setzen. Individuelle Autoreise mit oder ohne gebuchte Unterkünfte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Für Familien sind die Reisekosten bei Selbstanreise oftmals geringer, man ist unabhängig, kann den Reiseverlauf besser planen oder spontan genießen und ist insgesamt mobiler.

 

Welche Ziele bieten sich besonders an?
Die Frage kann nicht generell beantwortet werden. Vorstellungen, Wünsche, Erfahrungen und Fahrfähigkeiten der Reisenden sind in jedem Fall ausschlaggebend. Auch ist daran zu denken, was Kindern, Alten, Behinderten und Tieren zumutbar ist. Im Vordergrund solle immer das Vergnügen und die Erholung stehen.

In Deutschland eignen sich alle Ziele für den Autotourismus. Im Ausland kann man davon ausgehen, dass sich Mittel-, Nord-, West- und Südeuropa gut mit dem Auto bereisen lassen. Viele Urlauber sind auch in diesem Jahr mit ihrem Fahrzeug in Italien, Spanien, Griechenland, Frankreich, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern problemlos unterwegs gewesen.

 

Einige Gesichtspunkte sollten besonders beachtet werden. Dazu gehört in erster Linie, dass sich das Fahrzeug in einem guten, besser noch in einem sehr guten, Zustand befinden sollte. Die Betriebs- und Verkehrssicherheit müssen für eine längere Zeit gegeben sein. In diesem Zusammenhang kommt den Rädern und der Bereifung eine wichtige Rolle zu. Die Profile der Reifen sollten nicht mehr als 50% gleichmäßig abgefahren sein. Reifen und Räder dürfen keine Beschädigungen aufweisen und müssen die vom Hersteller vorgeschriebene Größe besitzen. Wichtig ist die richtigen Reifen zu fahren. Im Winter dürfen ausschließlich Reifen genutzt werden, die für den Betrieb in der kalten Jahreszeit zugelassen sind (Winterreifen, Ganzjahresreifen mit vorgeschriebener Kennung).

 

Gerade in der bevorstehenden Winterzeit, wo es viel Autotouristen in die Alpen und andere Bergregionen zieht, sind hochwertige Winterreifen die beste Wahl. Aufgezogen werden sie bereits im Oktober. Gut beraten ist wer diesen Reifen- bzw. Radwechsel schon jetzt vorbereitet. Wer kostengünstig hochwertige Reifen kaufen möchte sollte sich auch bei Online Reifenhändlern sachkundig machen. So ist die Firma Tirendo sowohl vom Sortiment als auch von den Preisen her sehr gut aufgestellt. Außerdem liefert sie kostenfrei per Haus und vermittelt den Montageservice in der Nähe.