7 Dinge, die du dir auf Sansibar nicht entgehen lassen solltest - ichreise

Die idyllische Inselgruppe Sansibar im Indischen Ozean gehört zu Tansania. Sie ist ein wundervoller Ort mit weißen Sandstränden, Palmen und türkisfarbenem Meer.

Sansibar ist nicht nur ein malerisches Urlaubziel, sondern war früher auch ein historisches Handelszentrum. Dadurch entwickelte sich dort eine reichhaltige kulturelle Mischung. Die Inselgruppe ist u.a. für ihre Gewürze und das schöne arabischen Flair bekannt. Ein faszinierendes Reiseziel mit der perfekten Mischung aus Kultur, tropischem Paradies und traumhaften Stränden. Was du dir auf Sansibar keinesfalls entgehen lassen solltest, verraten wird dir hier.

 

Jaws Corner

Nach dem Bild benannt, das eine große Wand in dem Café ziert, ist das „Jaws Corner“ in Stone Town DER Treffpunkt von Locals von Sansibar. Dort sitzen sie zusammen, trinken arabischen Kaffee und unterhalten sich. Ein guter Ort, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Auch die Gassen rund um das Café sind schön für einen Spaziergang, um Einheimische zu beobachten und die einmalige Atmosphäre auf sich wirken zu lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von My Bali Closet (@mybalicloset) am

Jozani Chwaka Bay Nationalpark

Der Jozani ist der einzige Nationalpark auf Sansibar und ein toller Ort, um ein paar Tieren zu begegnen. Das Gebiet des Parks erstreckt sich von der Chwaka Bay bis zur Pete Inlet Bay und hat insgesamt 50 km2 Fläche. Das berühmteste Lebewesen des Jozani ist der Rote Stummelaffe. Außerdem leben hier noch die Adersducker und die Serval-Ginsterkatzen. Alle drei Tierarten zählen zu den gefährdeten Arten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Luna (@lunaoerum) am

Auch interessant: Das sind die schönsten Inseln im Polynesischen Dreieck

Der Night Market in Stone Town

In dem kleinen Park “Forodhani Gardens” in Stone Town erwacht jede Nacht ein großartiger Markt zum Leben. Überall durftet es nach gerillten Meeresfrüchten und die Rufe der Street-Food-Verkäufer hallen durch die Luft. Bei einem Spaziergang durch diesen Night Market kannst du fantastisches, einheimisches Essen verkosten. Und dabei darf ein Glas frisch gepresster Zuckerrohrsaft nicht fehlen. Hmm…

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kate (@katetakespix) am

Radfahren entlang der Küste

Du solltest Jambiani, einer Gruppe von Dörfern an der Südostküste zwischen Paje und Makunduchi, unbedingt einen Besuch abstatten. Die schönste Möglichkeit, um diese Gegend zu erkunden, ist mit dem Fahrrad. Die meisten Hotels und Unterkünfte dort organisieren gerne solche Ausflüge. Fahre einfach entlang der Küste, mach an den Stränden halt, die dir am besten gefallen und genieße diese paradiesische Aussicht in vollen Zügen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Daniela Franke (@daniela_franke_fotomodel) am

Auch interessant: Was die japanaische Insel Aogashima so besonders macht

Mit Delfinen schwimmen

Eine der beliebtesten Aktivitäten auf Sansibar ist die „Safari Blue“. Die Tour bringt dich auf einem Dhow, ein traditionelles Holzboot, hinaus aufs Meer in ein Naturschutzgebiet. Dort kannst du dann den ganzen Tag lang schnorcheln, tauchen und mit ganz viel Glück sogar eine Runde mit Delfinen schwimmen. Zu Mittag gibt es sogar ein tropisches Picknick auf einer Sandbank in der Nähe. Das wird garantiert unvergesslich.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Safari Blue (@safari_blue_zanzibar) am

Prison Island

Die Insel namens Prison Island wird auch Changuu Island genannt. Sie ist u.a. die Heimat von riesengroßen Aldabra-Schildkröten. Auf einem Ausflug dorthin kannst du dich am Strand entspannen, Schildkröten beobachten, sie sogar füttern und natürlich die Sonne genießen. Es gibt jedoch auch zahlreiche Wanderwege auf Prison Island, die dich zu den alten Gefängnisruinen der Insel führen, nach denen sie auch benannt wurde.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von yuri cocoa (@yuri_rodriguez10) am

Auch interessant: Wenn du Norwegen liebst, dann musst du unbedingt auf diese Insel fahren

Die Livingstone Bar

Ein weiterer, heißer Tipp auf Sansibar ist die Strandbar Livingstone. Sie ist ein toller Ort in Stone Town, um zu entspannen, ein paar Drinks direkt am Strand zu genießen und die schönen Sonnenuntergänge zu beobachten. Dazu gibt es abends oftmals Live-Musik und hier und da ein paar tolle Shows von Einheimischen. Schnapp dir einfach einen Cocktail, mach es dir gemütlich und genieße den Abend.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Weinprobe Südafrika – Gerrit (@wandering_and_wines) am

Die Promised Land Lodge

Ganz egal, ob du in diesem traumhaften Hotel deinen Urlaub auf Sansibar verbringen willst, oder ob du nur vorbei kommst, um die tolle Aussicht und einen Drink zu genießen, du wirst dich wie im Paradies fühlen. Überall gibt es Palmen, türkisfarbenes Meer wohin das Auge reicht, gemütliche Hängematten und eine wirklich coole Strandbar. Abends kannst du es dir an Feuerstellen gemütlich machen, mit afrikanischen Trommeln als musikalische Untermalung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Zanzibar (@promised_land_lodge) am