8 europäische Strände, die du diesen Sommer endlich sehen musst - ichreise

Es gibt so unglaublich schöne Strände auf dieser Welt – und die allerschönsten sind gar nicht so weit weg, wie du vielleicht denkst!

Playa de Calblanque, Murcia, Spanien

Dabei handelt es sich um einen der unverbautesten, naturbelassensten Strände der Gegend. Goldfarbige Sanddünen und eine wunderschöne, weite Aussicht geben hier ein wahres Robinson-Feeling. Achtung: Gerade weil der Strand so naturbelassen ist, gibt es hier auch keine Restaurants oder Verkaufsstände.

Auch interessant: 7 coole Plätze in Spanien, die du garantiert nicht kennst

Pupnatska Luka, Korčula, Kroatien

Dieser blendend-weiße Kiesstrand ist nur 15 Kilometer von der Stadt Korkula entfernt. Das Meer ist ruhig und wunderbar klar. Du kannst hier super schnorcheln, und für nachmittägliche Hungerattacken gibt es sogar ein Restaurant am Strand.

Auch interessant: Diese Orte solltest du auf einem Roadtrip durch Kroatien besuchen

Elafonissi Beach, Kreta, Griechenland

Hier fühlst du dich garantiert wie in der Karibik: Unglaublich klares Wasser und strahlend weißer Sand – der stellenweise sogar ins Pinke übergeht – warten auf dich. Der einzige Nachteil: Es handelt sich leider nicht um einen Geheimtipp und der Strand ist üblicherweise recht voll.

Playa de Los Genoveses

Dieser weißgolde Strandstreifen ist über einen Kilometer lang und punktet mit ruhigem, klarem Wasser und ganz viel Entspannungspotential – hier suchst du nämlich vergeblich nach Bars oder Lokalen.

Cala Goloritzè, Sardinien, Italien

Dieser winzige Strand könnte der schönste auf Sardinien sein. Hier gibt es nicht nur wunderschön weißen Sand und unglaublich türkisblaues Wasser, sondern auch jede Menge tolle Schnorchelmöglichkeiten. Aber Achtung: der Cala Goloritzè ist weder mit dem Auto noch mit dem Boot erreichbar – du musst eine einstündige Wanderung in Kauf nehmen. Die könnte es aber wert sein!

La Feniglia, Toskana, Italien

Dass Italien ein paar wirklich schöne Strände hat, ist kein Geheimnis. Das es aber solche auch abseits von den sonnenbrandroten Österreichern in Jesolo und Bibione gibt, kommt möglicherweise als Überraschung. Ein echtes Juwel ist deshalb der relaxte La Feniglia-Strand in der Toskana, der vor allem von entspannungssuchenden Locals frequentiert wird.

Navagio Beach, Zakynthos, Griechenland

Dieser Strand auf der Insel Zakynthos sieht aus, als wäre er direkt aus „Fluch der Karibik“ entsprungen. Hellblaues Wasser, weißer Sand, raue, grün bewaldete Klippen und das berühmte Schiffswrack: Geht es eigentlich schöner?

Auch interessant: Santorin – Diese Insel ist überirdisch schön

Praia de Albandeira, Algarve, Portugal

Das könnte der beste Geheimtipp Portugals sein! Dieser versteckte Strand wurde von „Conde Nast“ zum drittschönsten Strand Europas gekürt – und das zu recht. Die rauen Klippen und Felsbögen sorgen in Kombination mit dem hellen Sand und dem türkisblauen Wasser für absolut postkartenperfekte Kontraste.

Auch interessant: Deshalb solltest du diesen Sommer nach Portugal reisen

Auch interessant: Das sind die günstigsten Stranddestinationen Europas