Das ist die günstigste Stadt Europas für einen Herbsttrip - ichreise

Es steht fest: In Belgrad bekommst du diesen Herbst den meisten Urlaub für deine Kohle – und solltest deshalb unbedingt einen Wochenend-Trip dorthin planen!

Die Hauptstadt von Serbien hat garantiert viel mehr zu bieten, als du denkst! Sie eignet sich perfekt für einen wirklich billigen Herbsttrip. Hier gibst du für ein Wochenende für zwei nämlich weniger als 200 Euro aus. In diesem Preis sind Dinge wie die Übernachtung in einem Drei-Sterne-Hotel, Museumseintritte, ein Abendessen mit einer Flasche Hauswein und sogar eine Stadtrundfahrt mit dem Bus inkludiert. Zum Vergleich: Dieselben Dinge kosten dich in Amsterdam fast 400 Euro mehr!

Ein Beitrag geteilt von BG_ulice (@bg_ulice) am

Auch interessant: Luxus pur: Diese Kreuzfahrt führt dich in fast vier Monaten um die ganze Welt

Genieß den historischen Flair der Altstadt

Entlang der Fußgängerzone Knez Mihailova reihen sich eindrucksvolle alte Gebäude voller schicken Cafes und Boutiquen aneinander. Tipp: unbedingt auch in die kleinen Seitenstraßen abzweigen und in eines der verstecken Kaffeehäuser setzen.

Auch interessant: Hier gibt‘s den allerbesten Sturm!

Verbring einen Tag am Burgkompex

Die Burg von Belgrad (Kalemegdan) ist für sich schon wirklich beeindruckend. Du kannst sie übrigens völlig kostenfrei besichtigen. Der Komplex, der die Burg umgibt, hat aber auch einiges zu bieten! Hier gibt es verschiedene Museen, einen Zoo, Kirchen, einen ausgedehnter Park und einen wunderschönen Blick auf die Stadt und die beiden Flüsse Donau und Save.

Saug die Kreativ-Atmosphäre im Künstlerviertel auf

Der Bezirk Skadarlija ist Belgrads Antwort auf das Pariser Viertel Montmatre. Hier haben früher unzählige Schauspieler und Schriftsteller gelebt und vor allem auch getrunken. Auch heute noch findest du in Skadarlija die besten traditionellen Restaurants (Kafanas) der Stadt.

Auch interessant: Deshalb ist der Herbst in Österreich einfach super

Party it up!

Belgrad ist vor allem für ein wildes Nachtleben und extensive Parties bekannt. Bis Ende September dominieren die „Summer Clubs“, die sich unter freiem Himmel direkt am Fluss befinden. Ab Oktober wird dann in Indoor-Clubs abgefeiert. Wichtig: In den meisten Clubs musst du zwar keinen Eintrittspreis bezahlen. Eine Reservierung solltest du aber trotzdem haben.